Startseite | Kontakt | Impressum

Engagement in der Ausbildung lohnt sich

Auszubildende von Neukauf Dütmann erhalten Förderpreis der BBS

Landkreis. Die jungen Auszubildenden von Neukauf Dütmann zeichnet neben ausgezeichnetem Fachwissen kreatives und eigenverantwortliches Handeln aus. Für die Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes zur Kundenbindung wurden sie dafür nun mit einem Förderpreis vom Förderverein der Berufsbildenden Schulen am Pottgraben ausgezeichnet.
Im Festsaal des Hotel und Restaurant Busch in Atter stellten Maike Lübke, Kathrin Birkemeyer und Alexander Biesert stellvertretend für das restliche Azubi-Team ihr Konzept nochmal den geladenen Gästen vor.

Im Rahmen der ‚Azubis in Aktion‘ planten und organisierten sie im Herbst letzten Jahres Kürbisschnitzen für Kinder. Dabei ging es vor allem darum, Kindern und deren Eltern den Neukauf Dütmann in Oesede als kompetenten Partner für qualitativ hochwertige Lebensmittel näher zu bringen. Die positiven Erfahrungen der Eltern und Kinder sollten dazu beitragen, das Bewusstsein für Neukauf Dütmann zu stärken und Vertrauen aufzubauen, um eine dauerhafte Kundenbindung herzustellen.

Inhaber Guido Gartmann: „Die Förderung der Auszubildenden zum eigenverantwortlichen und kreativen Entwickeln von Aktionen zur Kundenbindung gehört bei Neukauf Dütmann zur Ausbildung, um die jungen Nachwuchskräfte auf ihre späteren Aufgaben optimal vorzubereiten.“ Die Auszeichnung sei für ihn eine weitere Bestätigung der sehr guten Leistungen seiner Auszubildenden, zollte Guido Gartmann den jungen Mitarbeitern großes Lob für ihre Arbeit.

Für die ausgezeichnete Leistung erhielten die jungen Nachwuchskräfte neben einer Urkunde und Blumen auch 250 Euro von der Vorsitzenden des Fördervereins Ursula Meyer überreicht. Was sie damit anfangen werden wissen sie noch nicht, aber mit Sicherheit fällt ihnen dazu ein weiteres Konzept ein.

Bild: Stellvertretend für das Azubi-Team von Dütmann nahmen Maike Lübke, Kathrin Birkemeyer und Alexander Biesert, begleitet von Marktleiterin Rita Kreftsiek, den Förderpreis entgegen.

Lars-Gunnar Handke



 

Zurück